Unbenanntes Dokument

Profil von Halo

Spieler: rehkitz.
Namensbedeutung: engl. für Heiligenschein
Geschlecht: Stute
Alter: 200 Jahre
Erstellt: 30.10.2016
Posts: 6

Herden: Adoyan Enay
Rang: Engel

Gewalt: mittel
Vergewaltigung: ja

Alle Posts dieses Tiers



Charakter



H E I L I G E N S C H E I N
baby, i can see your halo
pray it won't fade away

.zuvorkommend.
.aufmerksam.
.einfühlsam.
.hilfsbereit.
.aufgeschlossen.
.optimistisch.
.akkurat.
.eloquent.
.selbstbewusst.
.gefühlvoll.
.sanft.
.herzensgut.
.barmherzig.

i can feel your halo

Schwesternliebe
Halo, würde alles für ihre Schwester Agape tun.
Sie ist das Licht an ihrem dunkelsten Tag.
Sie ist das rettende Ufer in ihrer stürmischsten Stunde.
Sie ist die Hoffnung, der Glaube und die Liebe.


Halo – Heiligenschein
Die Bedeutung ihres Namens beschreibt den weiblichen Engel perfekt.
Und doch, steckt so viel mehr hinter diesem Namen.
Erstmal, ist es nicht ihr wahrer Name, denn sie wurde als Aureole geboren. Aber, sie war niemals zufrieden mit diesen, bläute jedem ein, dass sie Halo heißt; im Grunde die gleiche Bedeutung. Allein, ihre Eltern und ihre Zwillingsschwester Agape kennen ihren wahren Namen; und Agape machte sich öfters ihren Spaß daraus.
Ihr warmes, sanftes Lächeln berührt jede Seele, jedes Herz von der Sekunde an, wenn sie ihr Gegenüber tief in die Augen blickt. Die Augen sind der Spiegel der Seele, so sagt man. Die Seele von Halo ist gut, ist rein. Der Engel verkörpert das Gute, das Heilige.
Sie wirkt sehr vernünftig, kommt erfahrener rüber, als sie eigentlich ist. Fremde würde sie als ernst, humorlos und sacht streng beschreiben. Jedoch, wer Halo näher kannte, merkte relativ schnell, dass sie wie ein Wasserfall reden konnte und irgendwo auch ein Fetzen Humor in ihren Fasern trug. Sie sagt, was sie denkt; kann sich aber auch arg mit Worten zurückhalten. Im Grunde findet die Stute immer die passenden Worte für jede Gelegenheit, bleibt ruhig, wenn ihr Gegenüber vollkommen aus der Haut fährt. Was nicht heißt, dass sie niemals vollkommen in Wut versinkt. Nein. Auch, wenn sie äußerlich stets eine positive, ruhige Ausstrahlung hat, kann in ihrem inneren längst eine Bombe explodiert sein.
Halo sieht in jedem Wesen stets da Gute; egal, wie abgrundtief böse dieses Wesen auch sein mag. Es macht sie nicht unbedingt naiv, aber ihre Vergangenheit hat sie in diesem Bezug vorsichtiger gemacht. Aber, sie möchte niemanden zum Guten bekehren, jeder soll sein sterbliches oder unsterbliches Leben so führen, wie er es möchte. Sie ist nicht Gott, der über Leben und Tod entscheiden darf. Dennoch ist hilfsbereit und besitzt ein offenes Ohr für jedes Problem, hört sich alle Sorgen gerne an. Sie würde niemals einen Freund im Regen stehen lassen, sondern alles dafür tun, dass er wieder hinter den Wolken die Sonne sieht.
Agape, ihre Zwillingsschwester. Sie ist ein, wenn nicht sogar der wichtigste Teil in ihrem Leben. Auch, wenn sie aus dem gleichen Ei entsprungen sind, können sie unterschiedlicher nicht sein. Wie Tag, und Nacht. Wie schwarz, und weiß. Wie Licht, und Dunkelheit. Selbst die Farbgebung ihres Felles, gibt einen Hinweis auf die Unterschiede der Zwillingsschwestern. Sie kamen beide pechschwarz zur Welt, während Halo mit der Zeit ausschimmelte und langsam gräulich wurde, blieb Agape schwarz, wie die Finsternis. Irgendwann, wird die eine Schwester reinweiß sein, und die andere für immer pechschwarz bleiben. Aber egal, wie verschieden sie auch sind, sie werden für immer Schwestern sein – für die Ewigkeit.

you know you're my saving grace
you're everything I need

Vergangenheit



The risk that I'm takin'
I'm never gonna shut you out

Weit entfernt, an einem Ort, den niemand kennt, erblickten eines Tages zwei Fohlen das Licht der Welt. Es waren Zwillinge, zwei Schwestern für die Ewigkeit. Rabenschwarz, wie die Nacht war ihr Fell, und waren es doch Geschöpfte des Himmels mit kleinen, zierlichen Schwingen an ihrem Rücken. Man gab ihnen die Namen Aureole und Agape; wobei Aureole die Erstgeborene war. Seit ihrer Geburt waren die Schwestern unzertrennlich, auch wenn sie äußerlich, wie charakterlich so verschieden waren. Vor allem äußerlich wurde der Unterschied mit der Zeit immer deutlicher. Denn, während Agape pechschwarz blieb, wurde Aureole immer heller und heller bis ihr Fell, wie auch ihre Flügel eine gräuliche Farbgebung aufwiesen.
Irgendwann kam die Zeit, die für alle Eltern sehr schwer ist. Denn, irgendwann werden die Kinder flügge, und wollen die große, weite Welt entdecken. Sie konnten froh sein, denn Aureole und Agape verließen den Ort ihrer Geburt gemeinsam; nein, sie konnten einfach nicht ohne einander leben. Sie waren für ihr Leben, in Ewigkeit, verbunden; niemand konnte dieses innerliche Band der Liebe durchtrennen.
Gemeinsam erkundeten sie die Welt, bis sie schließlich ins Stillreich kam, um dort der Herde Adoyan Enay beizutreten. Zwischen ihresgleichen fühlten sich die Geschwister, wie Zuhause. Ab und an, verließen sie die schützende Herde, um die Welt zu erkunden und neue Freundschaften zu knüpfen; allerdings, jeder für sich allein. Denn, sie wussten, dass sie sich spätestens in der Herde wieder über den Weg laufen würden.

Eines Tages kam Illium mit einen jungen Engel zurück zur Herde. Es war ein junger, gräulicher Hengst, welcher sehr zurückhaltend war, und wenig sprach. In den Moment, als Halo in die Augen des Hengstes blickte, wurde ihr bewusst, wie nahe Sameon, der Name des jungen Engels, ihr und ihrer Schwester stand. Es war ein komisches Gefühl, welches sich nicht vertreiben ließ. Sie musste es wissen, wissen woher Sameon kam. Alles, was sie erfahren hatte, war das der junge Engel eine schreckliche Vergangenheit hatte – erst wurde seine Familie getötet, und dann wurde er von den Mördern gefangen gehalten. Halo war geschockt, wie konnte man dies nur einem Wesen antun. Sie konnte sich gar nicht vorstellen, wie es wäre, wenn man ihrer Familie etwas antun würde. Diese Vorstellung wurde augenblicklich real, als sie von dem jungen Hengst erfuhren, dass seine Familie auch ihre Familie war.
Sameon, war ihr kleiner Bruder.
Es war ein glücklicher Moment zu erfahren, dass sie einen kleinen Bruder hatte, aber auch sehr schmerzlich, dass ihre geliebte Familie umgebracht worden war. Es tat ihr ihm Herzen, was die Mörder der Familie ihrem Bruder angetan hatten – wie konnte man einen Engel nur einsperren? Halo würde alles tun, wirklich alles tun, damit Sameon nun ein schönes, erfülltes Leben zwischen seinen Schwestern haben konnte.


Gruppen

Dieser Charakter gehört keiner Gruppe an. 

Gesundheit

100%

Engel

Halo ist ein Engel mit hellen, grauen Schwingen. Sie ist in der Lage sich mit ihren Flügel in die Lüfte zu erheben. Für Unwissende sind ihre Flügel nicht sichtbar.

Fliegen

Halo kann sich mit ihren grauen Schwingen in die Welt oberhalb des Bodens erheben.

[Aktuell] Im Moment ist Halo in der Lage sich für eine kurze Strecke, unter Anwendung von viel Kraft, in die Luft zu erheben, um den Ort zu wechseln.

Level: 1

44%
Unbenanntes Dokument

Stammbaum & Beziehungen von Halo

unbekannt unbekannt unbekannt unbekannt
unbekannt unbekannt

Halo

Geschwister

» Agape (unbekannt * unbekannt)
» Sameon (unbekannt * unbekannt)

Partner & Kinder

BEZIEHUNG: es ist kompliziert (Efterklang)

KINDER:

Bekannte

Freunde

» Agape
» Illium
» Tear
» Paulas Harmony
» Galen
» Elanor {bff}
» Rachel

Feinde

Sonstige

» Efterklang {es ist kompliziert}

 



Zurück